Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG-Zertifikat)

 3,49 zzgl. gesetzl. MwSt. pro Teilnehmer

Inhalte der Unterweisung sind:

  • • Ziel und Grundlagen des Gleichbehandlungsgesetzes (AGG)
  • • Verhinderung und Beseitigung von Benachteiligungen am Arbeitsplatz
  • • Erkennung der unterschiedlichen Behandlungen
  • • Organisationspflichten des Arbeitsgebers sowie Rechte der Mitarbeiter

Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG-Zertifikat)

Share on facebook
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Kategorie Schlüsselwörter ,

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz ist nicht zu vernachlässigen

Mit unserer Schulung „Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz“ erhalten Sie ein AGG-Zertifikat. Ihre Mitarbeiter müssen laut dem Gesetzgeber auch zu diesem Thema informiert und geschult werden.

Sie als Arbeitgeber und Ihre Mitarbeiter belegen mit der Zertifizierung, das Sie Benachteiligungen in Ihrem Unternehmen nicht akzeptieren und verhindern. Mit der Teilnahme lernen Sie die Grundlagen des Gleichbehandlungsgesetzes kennen und in welchem Fall es vor Diskriminierung aus den unterschiedlichsten Gründen Betroffene schützt.

Erfahren Sie, welches Ziel das Gesetz hat sowie die Bedeutung des Verbotes der Benachteiligung. Wichtig ist zu wissen ist auch, wann eine unterschiedliche Behandlung laut dem Diskriminierungsgesetz sogar erlaubt ist. Die Schulung gibt Ihnen einen Überblick über die Bereiche des Arbeitslebens unter dem Gleichbehandlungsgesetz sowie die Organisationspflichten und Rechte der Mitarbeiter.

Kapitel 01

Lektionen:
00 Einleitung: Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz
01 Grundwissen zum Allgemeinen Gleichstellungsgesetz
1.1 Ziel des Gesetzes AGG
1.2 Anwendung des AGG
1.3 Verbot zur Benachteiligung
1.4 Wann liegt eine Benachteiligung vor?

Kapitel 02

02 Wie Benachteiligung verhindert und beseitigt werden soll
2.1 Wie Benachteiligung verhindert und beseitigt werden soll
2.2 Wann unterschiedliche Behandlung erlaubt ist

Kapitel 03

03 Pflichten
3.1 Organisationspflichten des Arbeitgebers
3.2 Was gilt es besonders zu beachten

Kapitel 04

04 Zusammenfassung

Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG-Zertifikat)

 3,49 zzgl. gesetzl. MwSt. pro Teilnehmer

Inhalte der Unterweisung sind:

  • • Ziel und Grundlagen des Gleichbehandlungsgesetzes (AGG)
  • • Verhinderung und Beseitigung von Benachteiligungen am Arbeitsplatz
  • • Erkennung der unterschiedlichen Behandlungen
  • • Organisationspflichten des Arbeitsgebers sowie Rechte der Mitarbeiter

Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG-Zertifikat)

Share on facebook
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Kategorie Schlüsselworter ,

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz ist nicht zu vernachlässigen

Mit unserer Schulung „Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz“ erhalten Sie ein AGG-Zertifikat. Ihre Mitarbeiter müssen laut dem Gesetzgeber auch zu diesem Thema informiert und geschult werden.

Sie als Arbeitgeber und Ihre Mitarbeiter belegen mit der Zertifizierung, das Sie Benachteiligungen in Ihrem Unternehmen nicht akzeptieren und verhindern. Mit der Teilnahme lernen Sie die Grundlagen des Gleichbehandlungsgesetzes kennen und in welchem Fall es vor Diskriminierung aus den unterschiedlichsten Gründen Betroffene schützt.

Erfahren Sie, welches Ziel das Gesetz hat sowie die Bedeutung des Verbotes der Benachteiligung. Wichtig ist zu wissen ist auch, wann eine unterschiedliche Behandlung laut dem Diskriminierungsgesetz sogar erlaubt ist. Die Schulung gibt Ihnen einen Überblick über die Bereiche des Arbeitslebens unter dem Gleichbehandlungsgesetz sowie die Organisationspflichten und Rechte der Mitarbeiter.

Kapitel 01

Lektionen:
00 Einleitung: Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz
01 Grundwissen zum Allgemeinen Gleichstellungsgesetz
1.1 Ziel des Gesetzes AGG
1.2 Anwendung des AGG
1.3 Verbot zur Benachteiligung
1.4 Wann liegt eine Benachteiligung vor?

Kapitel 02

02 Wie Benachteiligung verhindert und beseitigt werden soll
2.1 Wie Benachteiligung verhindert und beseitigt werden soll
2.2 Wann unterschiedliche Behandlung erlaubt ist

Kapitel 03

03 Pflichten
3.1 Organisationspflichten des Arbeitgebers
3.2 Was gilt es besonders zu beachten

Kapitel 04

04 Zusammenfassung

Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG-Zertifikat)

 3,49 zzgl. gesetzl. MwSt. pro Teilnehmer

Inhalte der Unterweisung sind:

  • • Ziel und Grundlagen des Gleichbehandlungsgesetzes (AGG)
  • • Verhinderung und Beseitigung von Benachteiligungen am Arbeitsplatz
  • • Erkennung der unterschiedlichen Behandlungen
  • • Organisationspflichten des Arbeitsgebers sowie Rechte der Mitarbeiter

Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG-Zertifikat)

Share on facebook
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Kategorie Schlüsselworter ,

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz ist nicht zu vernachlässigen

Mit unserer Schulung „Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz“ erhalten Sie ein AGG-Zertifikat. Ihre Mitarbeiter müssen laut dem Gesetzgeber auch zu diesem Thema informiert und geschult werden.

Sie als Arbeitgeber und Ihre Mitarbeiter belegen mit der Zertifizierung, das Sie Benachteiligungen in Ihrem Unternehmen nicht akzeptieren und verhindern. Mit der Teilnahme lernen Sie die Grundlagen des Gleichbehandlungsgesetzes kennen und in welchem Fall es vor Diskriminierung aus den unterschiedlichsten Gründen Betroffene schützt.

Erfahren Sie, welches Ziel das Gesetz hat sowie die Bedeutung des Verbotes der Benachteiligung. Wichtig ist zu wissen ist auch, wann eine unterschiedliche Behandlung laut dem Diskriminierungsgesetz sogar erlaubt ist. Die Schulung gibt Ihnen einen Überblick über die Bereiche des Arbeitslebens unter dem Gleichbehandlungsgesetz sowie die Organisationspflichten und Rechte der Mitarbeiter.

Kapitel 01

Lektionen:
00 Einleitung: Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz
01 Grundwissen zum Allgemeinen Gleichstellungsgesetz
1.1 Ziel des Gesetzes AGG
1.2 Anwendung des AGG
1.3 Verbot zur Benachteiligung
1.4 Wann liegt eine Benachteiligung vor?

Kapitel 02

02 Wie Benachteiligung verhindert und beseitigt werden soll
2.1 Wie Benachteiligung verhindert und beseitigt werden soll
2.2 Wann unterschiedliche Behandlung erlaubt ist

Kapitel 03

03 Pflichten
3.1 Organisationspflichten des Arbeitgebers
3.2 Was gilt es besonders zu beachten

Kapitel 04

04 Zusammenfassung